Pferde tragen nicht nur – sie übertragen auch!

WeideWeide

Um ein Pferd in einer Therapie einsetzen zu können muß es psychisch vollkommen ausgeglichen sein.

Es muß die Chance haben, seine Persönlichket in einer Gruppe Artgenossen zu entwickeln und in der Hirachie die Stellung einzunehmen, die ihm zusteht. Nur Tiere, die selbst in einer ihrer Art angemessen Lebensweise gehalten werden, können für eine pädagogische oder therapeutische Maßnahme einen wirksamen Effekt erzielen.

WeideWeide

Zur Zeit besitzt das Ponydrome fünf vereinseigene Pferde, fünf weitere werden ihm regelmäßig zur Verfügung gestellt. Vom großen Kaltblut Max bis zum kleinen Welsh A Bandit ist an Farben und Größen alles vertreten.
Die Pferde und Ponys sind nicht nur äußerlich, sondern auch charakterlich sehr verschieden, sie sprechen Kinder wie Jugendliche und Erwachsene an. Sie leben in Pferdegemeinschaften, werden artgerecht im Offenstall sowie auf der Weide gehalten und regelmäßig ausgebildet. Jedes Pferd hat eine Bezugsperson, die für den Ausgleich der anstrengenden Arbeit zuständig ist.

WeideErstbegegnung